Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie unseren datenschutzbestimmungen zu.

Klavier Akkorde (mit Akkordtabelle als PDF)

Finden Sie jeden Akkord oder jede Note auf dem Klavier mit unserem interaktiven Klavierakkord Tool. Wählen Sie einfach einen Grundton und einen Akkordtyp aus. Der Akkord erscheint auf dem Klavier. Sie können dann auf "Akkord spielen" drücken, um den ausgewählten Akkord zu hören. Wir bieten auch eine kostenlose Akkordtabelle als PDF an, die alle Dur-, Moll-, übermäßigen, verminderten und Septakkorde enthält.

Akkord spielen
Piano image

Was sind Klavierakkorde?

Das Spielen von Akkorden auf dem Klavier ist nicht so schwierig, wie es zunächst erscheinen mag. Tatsächlich spielen Sie bereits einen Akkord, wenn Sie drei oder mehr Noten gleichzeitig auf dem Klavier spielen. Die meisten Klavierakkorde bestehen aus 3 Tönen, was man auch als „Dreiklang“ bezeichnet.

Aber klingt eigentlich jeder Akkord auf dem Klavier gut? Nun, das ist Geschmackssache! Es gibt jedoch bestimmte Regeln für Klavier Akkorde, die Ihnen dabei helfen, Ihre Lieblingssongs auf dem Klavier zu spielen.

Damit Ihre Klavier Akkorde musikalisch klingen, können Sie im Folgenden die Struktur von Akkorden lernen und auf viele verschiedene Arten auf dem Klavier anwenden.

Im Allgemeinen werden Akkorde in Dur- und Moll-Akkorde unterteilt.

Was ist ein Dur-Akkord?

Ein Dur-Akkord (auch als Dur-Dreiklang bekannt, weil er drei verschiedene Töne enthält) hat unten eine große Terz als Intervall und oben eine kleine Terz. Sie können eine große Terz als 4 Halbtonschritte auf dem Klavier zählen und eine kleine Terz als 3 Halbtonschritte. 

Alle Dur- (und Moll-) Akkorde finden Sie in unserer Klavier Akkordtabelle, die Sie kostenlos herunterladen können.

Was ist ein Moll-Akkord?

Ein Moll-Akkord hat unten eine kleine Terz und oben eine große Terz. Wenn Sie die Struktur von Moll- und Dur-Akkorden vergleichen, können Sie sehen, dass sie beide aus zwei übereinander gesetzten Terzen bestehen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass ein Moll-Akkord unten eine kleine Terz hat, während ein Dur-Akkord unten eine große Terz hat.

Wie man Dur- und Moll-Klavierakkorde an ihrem Klang erkennt

Im Allgemeinen klingt ein Dur-Akkord heller und optimistischer. Ein Moll-Akkord wird normalerweise als etwas dunkel oder traurig klingend beschrieben.

Hier sind zwei Beispiele für Sie: Ein Stück wird mit Dur-Akkorden gespielt, das andere Stück besteht aus Moll-Akkorden. Können Sie den Unterschied hören?

Dur-Tonart Beispiel: Louis Armstrong - What a Wonderful World

Moll-Tonart Beispiel: Titelmusik aus Schindlers Liste

 

Wie ist ein Klavier Akkord aufgebaut?

Das Erlernen der Musik mag sich zunächst wie das Erlernen einer neuen Sprache anfühlen. Die musikalische Terminologie ist ziemlich einzigartig mit einer Vielzahl von Begriffen, die Ihnen vielleicht noch nie zuvor begegnet sind. Aber keine Sorge, wir sind für Sie da und helfen Ihnen den Überblick zu behalten!

Das folgende, grundlegende Klavier Akkord Vokabular wird Ihnen beim Einstieg in das Klavierspiel mit Akkorden helfen:

Was ist ein Intervall in der Musik?

Ein Intervall beschreibt den Abstand zwischen zwei Tönen oder das Verhältnis zwischen zwei Noten. Zwei verschiedene Intervalle sind Ihnen im obigen Text bereits begegnet: die große und die kleine Terz.

Was ist ein Grundton?

Der Grundton ist die erste Note eines Akkords, z.B. „C“ für C-Dur, „G“ für G-Dur und so weiter.

Was ist eine große Terz?

Eine große Terz ist die erste und zweite Note in einem Dur-Akkord, z.B. „C“ und „E“ in „C-Dur“, „F“ und „A“ in F-Durusw. Sie können eine große Terz als 4 Halbtonschritte auf dem Klavier zählen.

Was ist eine kleine Terz?

Eine kleine Terz ist die erste und zweite Note in einem Moll-Akkord, z.B. „A“ und „C“ in a-Moll, „E“ und „G“ in „e-Moll“ usw. Sie können eine kleine Terz als 3 Halbtonschritte auf dem Klavier zählen.

Was ist eine reine Quinte

Eine reine Quinte ist die erste und dritte Note in einem Dur- oder Moll-Akkord, z.B. „C“ und „G“ in „C-Dur“, „A“ und „E“ in „a-Moll“ usw. Um eine reine Quinte auf dem Klavier zu identifizieren, zählen Sie einfach 7 Halbtonschritte vom Grundton aufwärts.

Was ist eine Akkordfolge?

Der Begriff Akkordfolge wird häufig in Klavierbüchern und Tutorials verwendet. Aber was bedeutet er eigentlich?

Eine Akkordfolge, auch Harmonische Progression genannt, ist ein Begriff aus der Musikkomposition und beschreibt eine Abfolge von Akkorden. Akkordfolgen sind also einfach Aneinanderreihungen von zwei oder mehr Akkorden in einem Musikstück.

Was ist eine Umkehrung?

Ein weiterer Begriff, auf den Sie beim Klavierspielen vielleicht schon gestoßen sind, sind “Umkehrungen“.

Eine Akkordumkehrung tritt auf, wenn Sie eine andere Note als den Grundton eines Akkords als tiefste Note (Bass) spielen. Wenn Sie beispielsweise einen einfachen C-Dur-Akkord spielen, enthält dieser die Noten C, E und G. C, der Grundton des Akkords, wird als tiefster Ton des Akkords gespielt. Die Akkordumkehrung tritt auf, wenn G oder E als tiefster Ton C-Dur-Akkords eingesetzt werden (z. B. G, C, E oder E, G, C).

Was sind übermäßige Akkorde?

Ein übermäßiger Akkord besteht aus zwei großen Terzen (einer übermäßigen Quinte). Ein übermäßiges Akkordsymbol wird mit "aug" notiert. Der auf C aufgebaute übermäßige Akkord (Dreiklang), geschrieben als Caug, besteht beispielsweise aus den Tönen C, E und G♯ (Gis).

Hier ein Beispiel für einen Notentitel mit übermäßigen Akkorden:  Life on Mars - David Bowie

 

Was sind verminderte Akkorde?

Ein verminderter Akkord (auch bekannt als kleine abgeflachte Quinte) ist ein Dreiklang, der aus zwei kleinen Terzen über dem Grundton besteht. Es ist ein Moll-Dreiklang mit einer abgesenkten (auch abgeflachten) Quinte. Zum Beispiel enthält der auf C aufgebaute verminderte Dreiklang, geschrieben als Cdim [Textlink zur Cdim-Seite eingeben], die Noten C, E♭(Es) und G♭(Ges).

Hier ein Beispiel für einen Notentitel mit verminderten Akkorden: The Beatles - Michelle

Was sind Septakkorde?

Ein Septakkord besteht aus 4 Noten: einem Akkord (Dreiklang) plus einer Note, die ein Septimen-Intervall über dem Grundton des Akkords bildet. Septakkorde sind in der Jazzmusik besonders beliebt. Septakkorde sind jedoch für jeden Musikstil wichtig, da sie die Beziehungen zwischen verschiedenen Harmonien und Tonalitäten bereichern.

Hier ist ein Beispiel für einen Notentitel, der Septakkorde enthält: Wayne Shorter - Speak no evil

 

Nachdem Sie nun das grundlegenden Akkord-Vokabular beherrschen, lassen Sie uns Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich der Klavier Akkorde weiter ausbauen!

Warum sind Klavierakkorde nützlich?

Die meisten Ihrer Lieblingslieder und -stücke auf dem Klavier bestehen aus Akkorden und Akkordvariationen. Egal ob Sie Rock, Pop, Jazz oder klassische Stücke auf dem Klavier spielen möchten, Akkorde sind das musikalische Fundament.

Also lassen Sie uns gleich ein paar grundlegende Klavier Akkorde lernen! In den folgenden Absätzen teilen wir einige unserer besten Tipps und Tricks, damit Sie Ihre Lieblingssongs im Handumdrehen auf dem Klavier spielen können!

Wenn Sie mindestens eine der folgenden Aussagen kopfnickend bestätigen sagen, sollten Sie weiterlesen!

  • „Ich möchte meine Lieblingssongs auf dem Klavier spielen, indem ich sowohl die Melodie als auch die entsprechenden Klavierakkorde spiele.“
  • „Ich möchte Akkorde spielen, um einen Sänger (oder mich selbst beim Singen) auf dem Klavier zu begleiten.“
  • „Ich möchte auf dem Klavier eine Solo-Melodie improvisieren, während ich die entsprechenden Akkorde spiele.

Lassen Sie uns einige einfache Klavier Akkorde lernen!

Es gibt einige einfache Klavier Akkorde, die Sie sofort lernen können. Diese Akkorde sind sehr nützlich, wenn Sie Rock-, Pop- oder Jazzmusik spielen möchten.

Das MangoldProject hat ein sehr nützliches Anfänger-Tutorial zu Klavierakkorden erstellt, das Sie sich hier ansehen können:

 

Sie können mit der rechten Hand die Akkorde üben und mit der linken Hand den Grundton (die Note, nach der der Akkord benannt ist) spelen.

Sie können auch das Haltepedal (auch Sustain-Pedal genannt) Ihres Klaviers verwenden, während Sie denselben Akkord wiederholen, um Ihre Akkorde voller und musikalischer klingen zu lassen.

Einige der beliebtesten Songs wurden mit nur vier Akkorden geschrieben. „Imagine“ von John Lennon ist ein großartiger Song für den Anfang und er hat nur 4 Akkorde.

Tomplay score example: John Lennon - Imagine

 

Die 4 gängigsten Klavierakkorde (mit beliebten Songs, die Sie lernen können)

Beginnen wir mit einer unterhaltsamen Einführung in das Thema “4 Akkord Songs”. Die Comedy-Rockband „Axis of Awesome“ zeigt uns in ihrem urkomischen Video, dass viele Popsongs immer die gleichen vier Akkorde verwenden:

 

Sie können die gleichen vier beliebten Klavier Akkorde lernen und sofort Hunderte von Songs spielen:

Hier sind diese vier „magischen“ Akkorde:

C-Dur (I), G-Dur (V), a-Moll (vi), F-Dur (IV)

Diese vier Akkorde sind auch Teil unserer kostenlosen Klavier Akkordtabelle.

Möchten Sie Songs spielen, die diese vier Akkorde verwenden? Wir haben eine Auswahl von “4 Akkord Songs” aus unserem Tomplay Notenkatalog für Sie zusammengestellt:

Elton John - Don’t let the sun go down on me

 

Setzen Sie Ihre musikalische Reise fort, indem Sie verschiedene Varianten lernen, Klavier Akkorde zu spielen

Sobald Sie Ihre ersten Klavier Akkorde gelernt haben, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass das wiederholte Spielen derselben Akkorde mit der Zeit etwas langweilig klingen kann.

Wir zeigen Ihnen nun 4 einfache Tricks, mit denen Ihre Klavierakkorde abwechslungsreicher und voller klingen werden:

  1. Den Bass verdoppeln: Spielen Sie den Akkord mit der rechten Hand und spielen Sie mit der linken Hand den als Oktave verdoppelten Grundton des Akkords, z.B. C-Dur (C-E-G) plus die beiden unteren Cs.
  2. Denken Sie beim Klavierspielen wie ein Gitarrist: Spielen Sie Akkorde mit einem bestimmten Schlagrhythmus: z.B. 1-2-3, 1-2-3, 1-2-3. Betonen Sie den ersten Schlag jeder Gruppe von 3 Noten (auch Triole genannt). Üben Sie jeden Akkord langsam, um den Rhythmus richtig zu spielen, bevor Sie zum nächsten Akkord übergehen.
  3. Arpeggios verwenden: Spielen Sie jede Note des Akkords separat (auch bekannt als gebrochener Akkord), z.B. 1353 1353 1353 1353
  4. Abwechselnde Noten spielen: Spielen Sie den Grundton des Akkords getrennt von den anderen beiden Noten (die zusammen gespielt werden).

Sehen Sie sich das folgende Video von MangoldProject an, um diese vier Tricks in Aktion zu sehen:

 

3 beliebte Möglichkeiten, Klavierakkorde zu spielen

Gut gemacht! Sie haben erfolgreich die Grundlagen für das Spielen von Klavierakkorden und Ihrer Lieblingsmusik erlernt!

Um Ihnen beim Erlernen von Klavier Akkorden zu helfen, können Sie sich unsere Klavier Akkordtabelle als kostenloses PDF herunterladen.

Um es noch einmal zusammenzufassen, es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Klavierakkorde in Ihrem Spiel verwenden können.

Hier sind die 3 beliebtesten Möglichkeiten, die Sie selbst ausprobieren können:

  1. Klavierspielen und Singen - Dies ist eine sehr beliebte Art des Klavierspielens und eignet sich für Musiker aller Spielniveaus (einschließlich Anfänger).
  2. Spielen Sie die Melodie mit der rechten Hand und die Akkorde mit der linken Hand. Dies ist eine großartige Möglichkeit, beliebte Lieder zu spielen, wenn Sie kein Fan des Singens sind.
  3. Spielen Sie mit der linken Hand Akkorde und improvisieren Sie mit der rechten Hand eine Solo-Melodie. Dies ist eine großartige Möglichkeit für fortgeschrittene Pianisten oder wenn Sie einfach nur das Improvisieren auf dem Klavier ausprobieren möchten.

Interaktive Musiknoten zum Spielen von Akkorden auf dem Klavier

Damit Sie sofort spielen können, entdecken Sie unseren Notenkatalog für Klavier, der Ihnen Zugriff auf Tausende Notentitel mit Audio-Begleitung für Ihr Klavierspiel bietet.

Hilfe