Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

BESONDERES JAHRESABONNEMENTSANGEBOT

30% Rabatt
Profitieren Sie von dem Angebot!
Dotted image overlay

5 der schönsten Mozart Werke zum auf dem Klavier spielen

Geschrieben von
Gwenn Daniel
Über den Autor
Leidenschaftliche Musikliebhaberin seit Ihrer Kindheit, hat Gwenn Daniel das Klavier am Konservatorium studiert, während sie gleichzeitig darüber hinaus kontinuierlich in musikalische Aktivitäten involviert war. Die allzeitige lebendige Neugierde dieser jungen Klavierlehrerin animiert uns, Musik aus allen Ären und in allen Stilen zu entdecken.Sie stellt nun Ihre literarischen und musikalischen Talente in den Dienst von Tomplay und freut sich Ihnen zu helfen die Geschichte von großen Klassikern zu entdecken und Sie durch die riesige Auswahl der Partituren im Angebot von Tomplay zu führen.
Veröffentlichungsdatum
07/02/2020
Details zeigen/verbergen

5 der schönsten Mozart Werke zum auf dem Klavier spielen

Um den Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart hervorzuheben, laden wir Sie ein fünf seiner schönsten Stücke für das Klavier zu erkunden, entweder in ihrer originalen Form oder von Tomplay arrangiert für Klavierspieler aller Niveaus. Wir haben den Link zu den Musiknoten für jedes Stück mit angefügt. 

1. Konzert Nr. 9 in Es Dur, K.271, „Jenamy“

▶️ Spielen Sie den 1. Allegro Satz aus dem Konzert Nr. 9 auf dem Klavier mit Orchester

▶️ Spielen Sie den 2. Andantino Satz aus dem Konzert Nr. 9 auf dem Klavier mit Orchester

▶️ Spielen Sie den 3. Rondeau Satz, Presto aus dem Konzert Nr. 9 auf dem Klavier mit Orchester

Wenngleich Mozart nur 21 Jahre alt war, als er sein Klavierkonzert Nr. 9 in Es-Dur schrieb, bezieht sich des Werks Spitzname „Jenamy“ nicht auf seine Jugend, sondern auf einen französischen Pianisten, der auf der Durchreise durch Salzburg war, dessen Nachname es war.

Der Pianist eröffnet den ersten Satz dieses Konzerts, eine Praktik, die zu der Zeit noch ungewöhnlich war. Wie der britische Musikwissenschaftler und Autor Girdlestone bemerkt, erschöpft sich dieser Bruch mit Konventionen nicht in der Soloeinleitung, sondern setzt sich fort in dem Stil des Dialogs zwischen dem Klavier und dem Orchester im Rest des Satzes.

Der zweite Satz ist in einer Moll Tonart geschrieben, eine Besonderheit, die nur in fünf Klavierkonzerten Mozarts zu finden ist.

Betreffend des dritten Satzes eröffnet dieser mit einem Rondo auf dem Klavier und wird ziemlich überraschend unterbrochen von einem langsamen Menuett. Das Werk schließt in seinem ursprünglichen Tempo.

Nutzen Sie die vielen Tomplay Funktionen, die Ihnen helfen, dieses Konzert Nr. 9 in Es-Dur, K. 271 von Mozart in der bestmöglichen Art zu lernen: passen Sie das Tempo des Metronoms an, um Ihren Klavierpart in der professionellen orchestralen Begleitung zu platzieren, annotieren Sie Ihre Partitur und arbeiten Sie an kniffeligen Passagen in einer Schleife.

     

 

2. Die Zauberflöte, K. 620 - Akt 1. Nr. 2 Papagenos Lied (der Vogelfänger bin ich ja)

▶️ Spielen Sie Die Zauberflöte - Papagenos Lied auf dem Soloklavier

Was für eine mysteriöse, fesselnde und schrankenlose Oper ist „Die Zauberflöte“! Mozart komponierte diese einige Wochen vor seinem Tod und durch dieses lyrische Testament hat er uns ein universelles Werk par excellence überbracht, eine Quelle endloser Wunder, gerade wie eines von Prousts „Madeleines“ für viele Musiker, die seine schelmisches Melodien während ihrer Kindheit spielten.

„Die Zauberflöte“ ist zugänglich für junge Kinder und Erwachsene zugleich und wird oft als eines der poetischsten und brillantesten Werke, die je von Mozart geschrieben wurden, angesehen.

Dennoch bleiben noch immer Zweifel in Hinblick auf dessen wahre Sinn: ist es eine Geschichte für Kinder, eine esoterische und spirituelle Geschichte, verknüpft mit den Symbolen der Freimaurer, eine Gesellschaft der Mozart einige Jahre zuvor beigetreten war oder ist es, einfacher, eine brillante Heirat von Ideen, die eine göttliche Fabel formen, geboren im Geist on Mozart? Jeder hat seine eigene Interpretation.

Spielen Sie das berühmte „Papagenos Lied“ (der Vogelfänger bin ich ja) auf dem Soloklavier with Tomplay: sobald Sie auf Abspielen klicken, scrollt die Partitur automatisch über Ihren Bildschirm, so dass Sie nie die Seiten umblättern müssen.

 

3. Sonate Nr. 16 in C-Dur, K. 545

▶️️ Spielen Sie den 1. Allegro Satz aus der Sonate Nr. 16 auf dem Soloklavier

▶️️️ Spielen Sie den 2. Andante Satz aus der Sonate Nr. 16 auf dem Soloklavier

▶️️ Spielen Sie den 3. Rondeau Satz aus der Sonate Nr. 16 auf dem Soloklavier

Die Klaviersonate Nr. 16 in C-Dur ist eine der bekanntesten von Mozarts Klaviersonaten. Sie ist auch eine der am Leichtesten zu spielenden Sonaten, was ihr den Spitznamen „Leichte Sonate“ oder „Sonata semplice“ beschert hat. Schrieb Mozart diese für einen Schüler? Das Rätsel hinter dieser Sonate bleibt ungelöst.

Auch wenn diese sehr bekannt war, wurde das Stück erst posthum veröffentlicht und der erste Druck davon wurde in 1805 vom Kontor für Kunst und Industrie in Wien veröffentlicht.

Das Eröffnungsthema in C-Dur wird begleitet von einem Alberti Bass gespielt mit der linken Hand. Die Musik des zweiten Satzes moduliert nach der dominanten Tonart von D-Dur, kehrt dann zurück nach G-Dur, in der das Thema erneut zu hören ist, endend mit dem dritten Rondo Satz.

Um an Mozarts Klaviersonate Nr. 16 in C-Dur in der besten Art zu arbeiten, annotieren Sie Ihre Partitur, arbeiten Sie an schwierigen Passagen in einer Schleife und hören Sie sich die Deutsche Grammophon Aufführung von Maria João Pires an, entweder nur zur Freude oder zur Inspiration.

    

 

4. Eine kleine Nachtmusik, K. 525

▶️ Spielen Sie den 1. Allegro Satz aus „Eine kleine Nachtmusik“ für Soloklavier auf sehr leichtem, mittlerem oder fortgeschrittenem Niveau.

▶️ Spielen Sie unser Arrangement des 1. Allegro Satzes aus „Eine kleine Nachtmusik“ for vierhändiges Klavier auf leichtem oder leichtem-mittlerem Niveau.

Gleich ob wir Musikliebhaber sind oder Musik auf einem weniger intensiven Niveau geniessen, kennen wir alle „Eine kleine Nachtmusik“, deren exakter Titel  vielmehr „Serenade“ in G-Dur für zwei Violinen, Bratsche, Cello und Kontrabass ist.

Ursprünglich geschrieben für ein Quintett, wurde die Partitur dann überarbeitet von den größten Streichorchestern, da es für diese majestätischen Ensembles geschrieben zu sein scheint.

Sein Titel könnte auf den ersten Blick eine kleine sanfte Musik assoziieren, die die Abenddämmerung willkommen heißt, aber es ist nichts dergleichen: hier haben wir ein unterhaltsames Werk, voll des Lebens und der Leidenschaft, gerade so wie sein Schöpfer!

Dennoch war es eine harte Zeit für Mozart! Er war um die dreißig Jahre alt und hatte gerade seinen Vater Leopold verloren, sein Mentor und Impresario. Also stürzte er sich in seine Arbeit und komponierte dieses Quintett wie auch seine Oper „Don Giovanni“.

Spielen Sie das berühmte „Eine kleine Nachtmusik“, K. 525 für vier Hände mit Tomplay: wählen Sie den Primo oder Secondo Part zu spielen und üben Sie alleine zu Hause, begleitet von der professionellen Aufnahme des anderen Parts.

 

 

5. Requiem in D-Moll, K. 626 - Lacrimosa

▶️️ Spielen Sie die Lacrimosa aud dem Requiem in D-Moll für Soloklavier auf leichtem oder mittlerem Niveau.

Wir konnte diesen Artikel nicht beenden ohne Mozarts legendäres Requiem in D-Moll zu erwähnen. Während er an der „Zauberflöte“ arbeitete, erhielt der Komponist einen Auftrag von einem Unbekannten ein Requiem zu komponieren, unter äußerster Geheimhaltung.

Der Sponsor, Reichsgraf von Walsegg, wollte ein Requiem, welches jedes Jahr gespielt werden könnte, um den Jahrestag des Todes seiner Frau hervorzuheben. Einige vermuteten, dass er das Werk als sein eigenes ausgeben wollte. Eine andere Version erdacht für den Film „Amadeus“ suggeriert das der wahre Sponsor Mozarts größter Gegner, Antonio Salieri, war.

Er nahm die Herausforderung an, ermuntert von seiner eigenen Frau. Einige Wochen später war er krank und bettlägerig. Eines Abends, als er sich ein bisschen lebendiger fühlte, kamen mehrere nahe Freunde zusammen, um ein Teil des noch unvollendeten Requiems zu singen.

Diesen Abend verschlimmerte sich Mozarts Krankheit und kurz vor ein Uhr nachts des 5. Dezembers starb er im Alter von 35. Zu der Zeit seines Todes war nur der Introitus des Requiems in seiner Gesamtheit geschrieben und die anderen Sätze waren nur Skizzen. Es war sein Gehilfe Franz Xaver Süssmayr, der einen großen Teil des Requiems auf Wunsch von Constance, Mozarts treuer Frau, vervollständigte.

Die Einzelhandfunktion Tomplays fördert signifikant das Zusammenspiel der Hände in der Lacrimosa aus dem Requiem: Sie können eine Hand üben, begleitet von einer professionellen Aufnahme der anderen Hand.

Einen Kommentar hinzufügen...

  • J-Baptiste
    vor 16 Stunden
    Et encore bien d'autres partitions de Mozart ici : https://www.debuter-au-piano.fr/partitions/compositeur-mozart.html
    Ihr Kommentar wir nach Moderation veröffentlicht
    Kündigen
loader.gif